Header_Bogen_Selbstreflexion

Mein Persönlichkeitstest | Die gutmütige Introvertierte?

Blog_Selbstreflexion_Persönlichkeitstest_Beitrage-Auswertung

Letzte Woche habe ich euch bereits meinen Persönlichkeitstest und das Persönlichkeitsmodell, auf das ich diesen aufgebaut habe vorgestellt. Wer den Beitrag noch nicht kennt, kann ihn hier nachlesen. Hast du deinen individuellen Persönlichkeitstest schon gemacht? Abonniere einfach meinen Newsletter und erhalte Zugang zu deinem kostenlosen Persönlichkeitstest inklusive evaluation sheet. Natürlich war auch ich nicht untätig und habe mit Hilfe des Tests einen genaueren Blick auf die markanten Merkmale meiner Persönlichkeit geworfen. 

Das Ausfüllen des Persönlichkeitstests

Der Test selber ist eine PDF Datei. Du kannst also frei entscheiden, ob du diesen am PC ausfüllen oder dir ausdrucken und per Hand ankreuzen möchtest. Ich habe mich für die erste Variante entschieden, da ich generell  versuche mich so gut es geht an das papierlose Büro zu halten. Die beste Uhrzeit hierfür war für mich persönlich direkt morgens. Zu dieser Zeit bin ich noch frei von den Eindrücken des Tages und nicht durch kurzweilige Stimmungen beeinflusst. 

Entscheide dich ganz individuell für deine persönliche Lieblingszeit, das kann wie bei mir während des morgendlichen Kaffees oder auch am Abend, wenn alle anderen schon schlafen sein.

Das Beantworten der Fragen geht relativ fix, du musst dir also keine Sorgen darüber machen nicht genügend Zeit zu haben oder dich gestresst fühlen. Beantworte die Fragen, ohne zu lange darüber nachzudenken. Wenn man anfängt sich den Kopf zu zerbrechen, besteht die Gefahr der Eigenmanipulation. Vielleicht denkst du dann darüber nach welche Antwort “die Richtige” ist und von dir erwartet wird. Das ist aber auf keinen Fall das Ziel!

Es gibt weder richtige, noch falsche Antworten. Jedes Testergebnis ist so individuell wie die Person, die ihn ausfüllt.

Der Persönlichkeitstest – Auswertung

Mit Hilfe der Legende, die sich unter den Fragen befindet, ist das Auswerten ganz einfach. Jeder Abschnitt entspricht einem Persönlichkeitstypen des 5-Faktor-Modells. Zähle also einfach die Punkte pro Abschnitt zusammen und trage sie in deine persönliche Auswertung ein. Die Abschnitte erkennst du ganz leicht an den Farben.

Wo hast du besonders viele Punkte? Wo besonders wenige?

Meine markanten Persönlichkeitstypen

Im Anhang des Tests findest du als kleine Hilfe eine kurze Auswertung. Hier habe ich dir die markantesten Eigenschaften jedes Persönlichkeitstypes aufgelistet, damit du ohne große Recherche direkt eine Vorstellung zu deinen Ergebnissen hast.  Ich habe mir zuerst meine höchste und danach meine niedrigste Ausprägung angeschaut, diese befand sich bei mir im zweiten bzw. ersten Abschnitt.

Mein höchste Ausprägung im Persönlichkeitstest: Verträglichkeit

Personen, die eine besonders hohe Ausprägung in diesem Bereich haben gelten als harmoniebedürftig und empathisch. 

Meine niedrigste Ausprägung im Persönlichkeitstest: Extraversion

Eine besonders niedrige Ausprägung in diesem Bereich bedeutet, dass die Person eher introvertiert ist.

Tee-Tasse-Kanne-Blüte-Persönlichkeitstest-Selbstreflexion
Ich genieße die Zeit mit mir und einer Tasse Tee.

Warum sollte jeder einmal einen Persönlichkeitstest machen?

Natürlich sind die durch den Persönlichkeitstest gewonnen Erkenntnisse nicht völlig neu und lebensverändernd. Aber das war auch nicht meine Intention beim Erstellen. Mir geht es hauptsächlich darum, dass du dir ein paar Minuten Zeit nimmst um dich zu betrachten. Nicht von außen durch einen Spiegel, sondern von innen. 
Nimm dir ein Blatt Papier oder lade dir ganz einfach meinen kostenlosen Bogen zur Selbstreflexion runter, um dir aktiv Gedanken über deine zwei prägnantesten Persönlichkeitstypen zu machen. Das kann wie bei mir der Typ mit der höchsten und der mit der niedrigsten Ausprägung sein, oder du suchst dir einfach die beiden höchsten Ausprägungen raus. 

Diese Entscheidung ist komplett dir überlassen, wähle wonach dir ist und womit du dich gut fühlst.

Die Selbstreflexion

Wie genau habe ich die Ergebnisse meines Persönlichkeitstests zur Selbstreflexion genutzt? Lade dir hierzu gerne meinen kostenlosen Bogen zur Selbstreflexion runter. Diesen Bogen habe ich speziell für dich als Unterstützung des Persönlichkeitstests gestaltet. Nimm dir hierfür ruhig Zeit, die Selbstreflexion ist nichts, das innerhalb von 5 Minuten passieren muss. Behalte den Bogen einfach im Hinterkopf und öffne ihn immer dann, wenn es für dich richtig ist, du gerade eine gute Idee hast oder eine passende Situation erlebt hast. Auch ich habe mir hierfür mehrere Tage Zeit genommen. Außerdem lasse ich mir die Option, den Bogen jederzeit zu ergänzen oder zu erweitern offen.

Zunächst bin ich in mich gegangen und habe überlegt, ob die in der Auswertung genannten Punkte zu mir passen. Bin ich wirklich harmoniebedürftig und empathisch? Bin ich eher ungesellig, also lieber alleine? 

Dazu habe ich mir Beispiele aus meinem Leben gesucht in denen sich die Persönlichkeitstypen stark gezeigt haben. Hierzu sind mir direkt das letzte Telefonat mit einer Freundin eingefallen, bei der ich bereits nach zwei Sätzen gemerkt habe, dass etwas nicht stimmt und es ihr nicht gut geht. Oder die letzte Geburtstagsparty, die ich lieber geschwänzt hätte, weil es für mich einfach zu laut und unruhig war. Natürlich möchte ich die verschiedenen Merkmale nicht wertend betrachten. Kein Persönlichkeitstyp ist gut oder schlecht, keine Ausprägung ist besser als eine andere.

Jeder Mensch ist individuell und du bist toll – genau so wie du bist!

Stattdessen habe ich eine kleine “tut mir gut” und “tut mir nicht gut” Liste angefertigt. Hier geht es darum sich darüber bewusst zu werden welche Situationen, Momente und Aktivitäten zu meiner jeweiligen Ausprägung passen und sich somit positiv auf die Stimmung und die Gefühle auswirken. 
Als eher introvertierter Typ genieße ich zum Beispiel meine Zeit alleine und lade so meine Batterien wieder auf. Auf Partys oder Veranstaltungen, wo es auch noch laut ist, fühle ich mich eher unwohl. 

Ich finde diesen Schritt der Selbstreflexion enorm wichtig. Natürlich kann man nicht jeder unangenehmen Situation aus dem Weg gehen und zum Beispiel ab jetzt einfach jede Feier absagen. Aber, indem man sich über die Punkte, die einem nicht gut tun bewusst wird, kann man lernen mit diesen umzugehen und sich besser darauf vorzubereiten. 
Auf meinem Bogen zur Selbstreflexion habe ich hierfür den Abschnitt “Erste-Hilfe-Koffer”. Hier trage ich Tipps, Tricks und Strategien ein um mich auf für mich unangenehme Situationen vorzubereiten. Als kleines Beispiel habe ich aufgeschrieben, dass ich vor einer Feier Bargeld abhole, um mir jederzeit ein Taxi nehmen zu können. So kann ich ganz alleine entscheiden wann es mir zu viel wird und bin nicht von anderen abhängig. Das gibt mir innere Ruhe.

Lade dir doch meinen Bogen zur Selbstreflexion runter und packe deinen eigenen Erste-Hilfe-Koffer.

Ich hoffe dir hat der kleiner Exkurs über meine Persönlichkeitstypen gefallen und du konntest die ein oder andere Inspiration für deinen ganz eigenen Start zur Selbstreflexion mitnehmen.

Aber denk immer dran – du bist gut wie du bist. Es spielt keine Rolle, welche Ausprägungen deine Persönlichkeit hat oder nicht hat. Jeder Mensch ist individuell & wundervoll auf seine ganz eigene Art und Weise.

Viel Liebe,

Unterschrift-julia-signed

0

2 Kommentare zu „Mein Persönlichkeitstest | Die gutmütige Introvertierte?“

  1. Pingback: Vier ultimative Tipps mit denen auch Dir "schwierige Gespräche" gelingen

  2. Pingback: Der Erste-Hilfe-Koffer | Dein Notfallkoffer für negative Momente | From Seeking and Finding

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SUBSCRIBE

Be the first for updates & news!

Erhalte außerdem deinen kostenlosen Persönlichkeitstest.

Holler Box